Home

TW Thomas Weber GmbH

+49 (0)40 72730772

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Türantriebe und Torantriebe sind heutzutage nicht nur in Gewerbe- und Industrieeinheiten, sondern ebenfalls in der Privatwirtschaft zu finden. Gerade elektrisch betriebene Torantriebe für Garagentore, oder Schiebetorantriebe und Drehflügelantriebe für Grundstücke erfreuen sich deutlicher Beliebtheit, da nicht zuletzt der Komfort ein ausschlaggebendes Kriterium ist. Die unterschiedlichen Systeme für Türantriebe, insbesondere Drehtürantriebe finden häufig Anwendung in Alten- und Behindertenheimen sowie -werkstätten, Krankenhäuser, Ladengeschäfte, Flughäfen und Schulen. Meist nicht hörbare und dennoch starke elektromechanische Antriebe findet man unter dem Begriff Unterflurantriebe wieder. Nicht selten ist hierbei die variabel einstellbare Hauptlaufgeschwindigkeit des Tores ein positiver Nebeneffekt.

Schrankenanlagen
(Schranke / Wegeschranke / Schlagbaum) sind heute vielfältiger einsetzbar denn je: ob als Forstsperre, Strassensperre oder manigfaltig als Schutz zum unbefugten befahren von Gewerbe- und Industrieanlagen. Dabei sind Farb- und Längenbeschaffenheit kaum Grenzen gesetzt. In der Vergangenheit noch aus Holz bestehend, sind moderne Schranken aus Stahl, bzw. aus Leichtmetallen oder gar Kunststoff. Letztgenannte Werkstoffe in Kombination mit aktueller Antriebstechnik führen mit Elektromotoren zu kompakteren bauweisen.

Türschließer gibt es in den Varianten Obentürschließer sowie Bodentürschließer. Jedem seinen Zweck dienlich, finden beide Systeme ihre Anwendungsbereiche eher in Gewerbe- und Industriebetrieben. Vielseitige Einstellmöglichkeiten, zu denen u.a. regulierbare Öffnungsdämpfung, einen regulierbaren hydraulischen Endschlag und gar regulierbare thermostabilisierte Schließgeschwindigkeiten, bieten einen nahezu unbegrenzten Einsatz an.

Feststellanlagen (FSA) oder auch Türfeststellanlagen (TFA) verhindern die Ausbreitung tödlicher Rauchgase, denn: Brände entstehen schnell und häufig unbeaufsichtigt! Nicht selten sehen die Anforderungen an Gebäuden  allerdings offenstehende Türen vor, um den jeweiligen WorkFlow zu gewährleisten. Damit Brandabschitte dennoch die Ausbreitung von Feuer verhindern, kommen Feststellanlagen (Rauchschutztüren) zum Einsatz. Eine erhebliche Auswahl an Feststellvorrichtungen sowohl für obenliegende und integrierte Türschließer, Bodentürschließer als auch automatische Drehtürantriebe, lassen sich individuell und entsprechend den Anforderungen ins Gebäudekonzept eingliedern und ergeben zusammen mit einer Rauchschalterzentrale eine Feststellanlage.

Parksperren sind mittlerweile in vielen Variationen zu finden. Ob als automatischen Parkbügel, der sich per Knopfdruck legt oder senkt. Ob als manuell schwenkbarer Parkbügel, oder die automatische Kettenbarriere, die für Absperrbreiten bis zu 15m dienlich sind. Dabei steht die örtliche Gegebenheit sowie Nutzung für die jeweilige Auswahl im Vordergrund.